Sie sucht ihn regional Solingen

Der Arbeitgeber wies die Vorwürfe zurück, woraufhin der Arbeitnehmer von seinem Zurückbehaltungsrecht Gebrauch machte und – wie angekündigt – nicht mehr zur Arbeit erschien.

sie sucht ihn regional Solingen-51

Gegen diese Kündigung erhob der Arbeitnehmer Kündigungsschutzklage.

Das Arbeitsgericht hatte die Klage abgewiesen, das Landesarbeitsgericht gab ihr statt.

Der Arbeitnehmer hatte Anspruch auf eine persönliche Zulage, die an allgemeinen Entgelterhöhungen teilnahm, sich allerdings nach einer gestaffelten Regelung vermindern sollte.

Das BAG führte aus, dass der Arbeitnehmer, der einen fälligen Anspruch gegen den Gläubiger hat, die geschuldete Leistung verweigern darf, bis ihm die gebührende Leistung bewirkt wird.

Dem Arbeitnehmer könne ein Recht zustehen, die Arbeitsleistung zurückzuhalten, wenn der Arbeitgeber seine aus dem Arbeitsverhältnis folgenden Haupt- und Nebenpflichten schuldhaft nicht erfüllte.

Zuletzt bearbeitet 03-Mar-2015 14:28